Wetter, Klima & attraktive Reisezeit für unsere Wanderreiseziele

Zu den entscheidenden Faktoren für eine gelungene Wanderreise gehört das Wetter. 

Nicht immer geht es dabei ums Wohlfühlen, sondern gerade im alpinen Gelände auch um die Sicherheit. Wenn die Bedingungen nicht stimmen, heißt es gegebenfalls eine geplante Tour zu verschieben.

Auch wenn das Wetter gerade in den letzten Jahren zu immer stärkeren Kapriolen neigt, so kann man doch über Jahre gesehen in jedem Fall eine gewisse Tendenz feststellen.

Die grundlegenden klimatischen Bedingungen ändern sich nämlich eher selten: was tropisch ist, bleibt in etwa tropisch. Gemäßigte Zonen bleiben tendenziell gemäßigt, auch wenn manchmal extremere Bedingungen möglich sind. 

Anhand von langjährigen Klimadaten finden sie hier Empfehlungen die geeignete Reisezeiten für ihr Reiseziel auswählen.

 

Seien Sie immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort!

 

 

 

Attraktive Reisezeit: Amalfiküste

 

 

 

Die Daten in der Klimatabelle stellen langjährige Mittelwerte von Messungen in Amalfi dar.

Alle Angaben in der Klimatabelle ohne Gewähr.

Quelle der Daten: DWD und Wikipedia, Lizenz: CC BY-SA

 

Das mediterrane Klima der Amalfiküste gestaltet sich mit ganzjährig milden Temperaturen. Heiße und trockene Sommer wechseln sich mit milden und etwas feuchteren Wintern ab. Die Wintertemperaturen sinken kaum unter 2°C. In den heißesten Sommermonaten Juli und August klettert das Thermometer bis auf 30°C.

Die Niederschläge sind im Winter mehr als im Sommer. Das Wetter in den Übergangszeiten kann jedoch recht wechselhaft sein. 

Die beste Reisezeit für Amalfiküste ist von April bis Oktober. Vor allem im Frühjahr zwischen April und Juni steht die Amalfiküste in voller Blüte und präsentiert sich somit besonders schön.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wanderreisen Consulting & Touristik