Dolce Vita an der Amalfiküste

Sieben Tage an Italiens Küstenparadies

Die Amalfiküste, südlich von Neapel am Golf von Salerno gelegen, ist eines der romantischsten Reiseziele in Italien, eine Sinfonie von Farben und Formen, die weltweit ihresgleichen sucht. Der Reiz der Landschaft liegt vor allem in dem einmaligen Wechselspiel von blauem Meer, den lebhaften Küstenorten und der wildzerklüfteten Steilküste. Schon die Griechen und Römer konnten sich dieser Schönheit nicht entziehen, allerdings war die Gegend über Jahrhunderte nur vom Meer aus oder über Bergpfade zu Fuß erreichbar.

Schroffe Felsen, steil aus dem Mittelmeer aufsteigend und einzigartige Fischerdörfer drängen sich zwischen Fels und Wasser. Spektakuläre Pfade schmiegen sich an die Felsen und erschließen anders nicht erreichbare Weinberge und immer wieder weit öffnende Blicke. Kaum eine andere Region am italienischen Stiefel bietet dem Wanderer und Kulturinteressierten mehr Abwechslung als der Golf von Neapel. 

Unsere Wanderung beginnt in Ravello und führt uns über Pontone hinunter durch das Tal der Mühlen nach Amalfi. In den folgenden Tagen wandern wir entlang der Küste nach Praiano, über den Sentiero degli dei, dem "Götterpfad nach Positano und Sorrento, wo wir am letzten Wandertag mit dem Schiff auf das viel bedungene Capri übersetzen und mit den zwei schönsten Wanderungen auf der Insel einen landschaftlichen Höhepunkt setzen.

 

 

 

Beispielprogramm 2018

Tag 1 Anreise:      

 Frankfurt - Neapel - Transfer nach Amalfi

 

Tag 2 Wanderung:

Amalfi - Ravello - Pontone - Valle dei Mulini - Amalfi

 

Tag 3 Wanderung:

Amalfi - Vettica - Tovere - Praiano

 

Tag 4 Wanderung: 

Praiano - San Domenico - Nocelle - Montepertuso - Positano

 

Tag 5 Wanderung:

Positano - Santa Maria - Monti Lattari - Colli Fontanella - Sorrento

 

Tag 6 Wanderung:

Sorrento - Capri - Sorrento

 

Tag 7 Rückreise:

Sorrento - Transfer nach Neapel - Frankfurt

 

 

 

 

Amalfi

 

Sorrento

 

Capri

 

Positano

 

 

 

Praiano

Ravello

Highlight: Götterweg nach Positano

Zunächst steigen wir vorbei an Krezwegstationen hinauf zum unbewohnten Kloster San Domenico und nach einer kleinen Erfrischung weiter zum Sentiero degli dei "Götterpfad" in Richtung Nocella.

Hinter jeder Kurve erleben wir nicht zu übertreffende Ausblicke. Nach der Durchquerung des Dorfes Montepertuso folgt der Abstieg ins Zentrum von Positano mit seinem mondänen Boutiquen und übereinandergestabelten Bauklotzhäusern.

 

Seien Sie zur richtigen Zeit am richtigen Ort!

Wetter und Klima für die Amalfiküste

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Blättern Sie für mehr Details durch unsere Broschüre!

 

Haben Sie noch Fragen zur Reise?

Kontaktieren Sie mich!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wanderreisen Consulting & Touristik